Aktuell

Feuerwehrübung

Am Freitag vor den Herbstferien, den 14. Oktober 2016, fand der traditionelle Feuerwehrtag statt. Nach einer Alarmübung im Schulgebäude und im Haus Kulick bestaunten alle Schüler und Lehrer eine Übung der Schönwalder Feuerwehr am Amtsgebäude. Hier trat Rauch aus dem Obergeschoss aus und zwei Personen wurden vermisst. Wir konnten sehen, wie eine "Person" (Puppe) über den Balkon gerettet wurde.







Busschule 1. Klasse

Die Schüler unserer beiden 1. Klassen lernten am 11. Oktober 2016, wie man sich richtig und sicher beim Busfahren verhält.









wald.bildungscent.de/projekte/detailansicht/



Brandschutztag in der 1.Klasse




Anerkennung für eine ehemalige Schülerin

Klasse 8: 1. Preis + Goldmedaille: Leonie Huber, 3. Preis: Malte Stellmacher, Anerkennung: Georg Schubert

Klasse 9: 3. Preis: Tobias Böhm

Klasse 10: Landessieg + 1. Preis + Goldmedaille: Tim Pokart, dazu den Sonderpreis für die „Beste experimentelle Leistung“, Anerkennung: Thomas Döding

Klasse 11/12: Landessieg + 1. Preis + Goldmedaille: Michael Lange, dazu den Sonderpreis des MBJS, 2. Preise:  Stefanie Bränzel und Sophie Klempahn, 3. Preis: Erik Kalz, Anerkennung: Yves Schieber

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! 
Quelle: Steenbeck-Gymnasium Cottbus



Melina Oswald siegte beim Erdbeerlauf in Niewitz am 12.06.16.



Am 26. April führte der Wandertag der 2. Klasse in den Sportpark Lübben. Alle waren sehr aktiv.














Am 12. April lernte unsere 2. Klasse unseren Schulort kennen. Der Bürgermeister, Herr Gefreiter, führte die Schüler durchs Dorf.
















Die 5. Klasse besuchte am 14.04.2016 das Schülerlabor "DESY" in Zeuthen. Die Schüler machten Experimente im Vakuumlabor.

















Die Gruppe "Naturwissenschaften" hatte am 25.01.16 die Vorschulgruppe zu Experimenten eingeladen.

























Die Klasse 4 besuchte am 22.12.2015 die Stadthalle Cottbus zur Aufführung

 

 „ Die Weihnachtsfrauen" (Lutkipost statt Weihnachtsmann) .

Dieser Besuch dient ebenfalls der Vorbereitung unseres Musicals.

  


 






Am 21.12.15 konnten alle Schüler im mobilen Planetarium den Sternenhimmel genauer kennenlernen. Durch den Unterricht und das Projekt im Hort während der Ferienspiele wussten  die Kinder schon sehr viel. Vielleicht kann man bei Spaziergängen in den Weihnachtsferien das Wissen noch auffrischen.



 

Musikalischer Adventskalender mit besonderem Höhepunkt

Wie jedes Jahr öffneten wir auch in diesem Advent musikalisch die Kalendertürchen und verkürzten uns damit die Wartezeit auf das Weihnachtfest. Jede Klasse bereitete verschiedene Lieder und Gedichte vor. Täglich trafen sich dann alle Schüler und Lehrer früh vor dem Unterricht im Eingangsbereich unserer Grundschule und hörten diese besondere Weihnachtsmusik.

 Ein großer Höhepunkt war der Abschluss des Adventssingens in der Kirche Schönwalde

 am 18. Dezember 2015. Es war ein eindrucksvolles Erlebnis für unsere Schüler und uns Lehrer. Wir danken Herrn Jurke für die schönen Bilder. Ebenfalls bedanken wir uns bei der Kirchengemeinde, besonders bei Herrn Mietke und Herrn Jurke für die Vorbereitung und Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung.
























Bilder: H.Jurke

Es war ein eindrucksvolles Erlebnis für unsere Schüler und uns Lehrer. Wir danken Herrn Jurke für die schönen Bilder. Ebenfalls der Kirchengemeinde, besonders Herrn Mietke und Herrn Jurke für die Vorbereitung und Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung.



Am Vorlesetag am 20. November hatten wir 2 Vorleser in unserer Einrichtung.



In der Klassen 1 bis 3 las Frau Mandy Ziege aus der Buchreihe der Olchis vor. Es war sehr interessant. Vielen Dank!






In den Klassen 4. 5 und 6 las eine Schriftstellerin, Frau Wolff aus Wildau.
Auch ihr vielen Dank!





Am 30. 11. 15, zur Eröffnung des Klimagipfels in Paris, startete die Klasse 4 eine Aktion zur Guten Schokolade und des Projekts der Kinder um Felix zur Rettung unserer Umwelt: Plant-for-the-Planet.
















Die Klassen 1, 2 und 3 hatten am 3. Dezember einen lustigen Vormittag im Theater Senftenberg mit diesen hier:



13.09.15  54. Cottbus- Görlitz- Cottbus
Anna-Lena Kubeile auf Platz 1 bei den Schülerinnen U 11



Sport und Spaß beim Tischtennistag an der Grundschule Schönwalde
Am 8.9.2015 war das Schnuppermobil vom Tischtennisverein organisiert, da. Von der 2. bis zur 5. Stunde haben sie mit uns Tischtennis gespielt.
Sie haben vorgestellt:
  • Wie man Vorhand und Rückhand benutzt
  • coole Angaben
  • Mini- Tischtennis
  • Viel Action.                        Bildergebnis für tischtennis Celina, Kaya, Annalena












Die Klassen 5 und 6 wurden über die Gefahren im Straßenverkehr im Hinblick auf den Bremsweg der Fahrzeuge durch den ADAC am 07.09.2015  aufgeklärt.







Bereits am 05.09.2015 fand der diesjährige Tanztag an der Grundschule statt. Vielen Dank Frau Lehmann, Frau Fischer und  unseren ehemaligen Schülern der 8. und 9. Klasse.








Einige Bilder von der Einschulungsveranstaltung 2015









Sportfest mal anders (13.07.15)













Am 22.06.15 besuchten die Klassen 4 und 5 die Landeshauptstadt. Nach einer Rallye durch die Innenstadt und einer Führung durch das Museum im Kutschstall gab es es ein brandenburgisches Mittagessen. Danach besichtigten wir das Neue Palais.












Besuch bei der Landtagsabgeordneten Frau Sylvia Lehmann.

www.sylvia-lehmann.de/aktuelle-meldungen.html


Unsere 2. Klasse erhielt am 18.06.2015 Informationen über die Entwicklung des Schulortes Schönwalde.
Vielen Dank dem Bürgermeister, Herrn Gefreiter.




Lernen auf anderen Wegen

Hier noch eine Bilder vom 1. Juni.
Die Datenschutzbestimmungen lassen kaum noch Veröffentlichungen zu.Weitere Bilder im Eingangsbereich.
Vielen Dank den fleißigen Helfern - besonders möchte ich erwähnen Frau Vanselow,Frau Lehmann, Frau Hoffmann und Frau Lantzsch. Ebenfalls bedanken wir uns beim ADAC Lübbenau und dem Radsportverein Lübben.




















Erfolge beim Radrennen "Rund um dasSüdringcenter"




Herzliche Glückwünsche Annalena und Selma


Die Schüler der 4. und 5. Klasse präsentierten am 25. Mai 2015 ihre Modelle für den neuen Mühlenhof

Orientierungsarbeiten Klasse 2 und 4

Die Orientierungsarbeiten sind eine Maßnahme des MBJS, die Schulen im Land Brandenburg bei der Steigerung der Unterrichtsqualität zu unterstützen und ihre Leistungsfähigkeit zu fördern. Sie geben Orientierung über die Lernentwicklung und den Bildungs- und Leistungsstand und sind als Hilfe für Kinder, Lehrkräfte und Eltern gedacht.

Ziel der Orientierungsarbeit ist vorrangig

  • Erfassung der Stärken und Schwächen einzelner Kinder

  • Feststellen der Basiskompetenzen der Kinder in Bezug auf die Lehrplananforderungen

  • Entwicklung einer neuen Aufgabenkultur

  • Gewinnung eines zusätzlichen Instruments für die Beratung der Kinder und Eltern

Die Aufgaben der Orientierungsarbeit basieren auf den Anforderungen und Inhalten des Rahmenlehrplans. Die vielfältigen Aufgabenformate repräsentieren angemessene Leistungsaufgaben, wobei die Kompetenzentwicklung der Kinder in ausgewählten Teilbereichen erhoben wird.

Diese Orientierungsarbeiten werden wie eine Klassenarbeit bewertet. Die Zensur geht also in die Jahresbewertung Ihres Kindes ein.
Termine im Schuljahr 2014/15
  • 2. Juni 2015 Klasse 4 Mathematik
  • 4. Juni 2015 Klasse 2 Deutsch
  • 10. Juni 2015 Klasse 4 Deutsch

grundschule-luckau.de/links.html



Medaillen für Einheit-Radsportler

RADSPORT Silber und Bronze für Schönwalder Mädchen

Lübben Lübben hat am Wochenende ein großes Radsportfest gefeiert. Rund 500 Sportlerinnen und Sportler der Landesverbände Brandenburg und Berlin haben die Landesmeister im Einerstraßenfahren ermittelt. Der gastgebende Radsportverein (RSV) Einheit Lübben gewann zwei Medaillen.
Medaillen für Einheit-Radsportler
Spannende Rennen wurden am Sonntag bei "Rund um Lübben" geboten. Brandenburg und Berlin ermittelten ihre Landesmeister im Einerstraßenrennen. Foto: Andreas Staindl
Der RSV Einheit Lübben hat eine Meisterleistung abgeliefert. Sportlich, organisatorisch und logistisch. Der kleine und noch junge Verein war jetzt erneut Gastgeber der Landesmeisterschaft der Landesverbände Brandenburg und Berlin im Einerstraßenfahren. Weit mehr als 50 Helfer haben die Veranstaltung "Rund um Lübben" abgesichert. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind um die Landesmeistertitel auf dem Rundkurs Lübben-Lubolz-Hartmannsdorf-Lübben gefahren.
Die Gastgeber standen zwei Mal auf dem Podium. Anna-Lena Kubeile wurde Vize-Landesmeisterin bei den Mädchen U 11. Und das im Gelben Trikot, das sie als Führende der Punktewertung des Brandenburgischen Radsportverbands in ihrer Altersklasse während des Rennens getragen hatte. Selma Lantzsch sorgte für die zweite Medaille der Gastgeber. Sie gewann Bronze in der U 13 der Mädchen. Beide Radsportlerinnen stammen aus Schönwalde (Unterspreewald). Sie wurden vom Einheit-Trainer Dirk Hönig über die Talentsichtung in ihrer Schule entdeckt. Inzwischen gehören sie landesweit zu den Besten in ihren jeweiligen Altersklassen. Anna-Lena gewann einen Tag vor "Rund um Lübben" ebenfalls Silber bei den Landesmeisterschaften im Einzelzeitfahren in Cottbus. Selma hatte sich im Zeitfahren ebenso schon Bronze gesichert, wie einen Tag später in Lübben.
Auch Thomas Kensy (Senioren 3) feierte ein sehr erfolgreiches Wochenende. Der Radsportler des RSV Einheit Lübben wurde Landesmeister im Einzelzeitfahren und Vierter im Einerstraßenfahren. Willi Willwohl vom LKT Team Brandenburg gewann den Landesmeistertitel in der Eliteklasse in Lübben.
Dort waren auch der Juniorenweltmeister Lennard Kämna sowie Nico Heßlich aus Cottbus am Start. "Alle Rennen waren sehr gut besetzt", sagte Dirk Hönig. Der Vereinsvorsitzende freute sich auch über das große Zuschauerinteresse: "Man spürt, dass der Radsport in Lübben lebt." Prominenz gab es zudem abseits der Strecke. Lübben Bürgermeister Lars Kolan (SPD) und Michael Müller, Teameigner des LKT Team Brandenburg, ehrten Sieger und Platzierte.
Der Sportkoordinator Georg Schaper hatte das erste Rennen gestartet, zudem dem Gastgeber 200 Euro für die Nachwuchsarbeit überreicht.
Mit den gezeigten Leistungen der Einheit-Renner war Dirk Hönig zufrieden: "Sie haben sich nicht im Feld versteckt sondern ihre jeweiligen Rennen aktiv mitgestaltet. Mehrere unserer Fahrerinnen und Fahrer wie etwa Miriam Piesker (U 13) und Ben Lainer (U 13) gehören zu den jüngeren Jahrgängen ihrer Altersklasse. Wenn sie weiter so fleißig trainieren, können sie im nächsten Jahr um den Sieg mitfahren." Moritz Wieland (U 11) hatte eine Spitzenplatzierung in diesem Jahr durch einen Sturz verpasst.
Für die jeweils Erstplatzierten gab es in Lübben eine besondere Ehre. Sie wurden von Uli Haschenz vom Oldie-Velo-Team des Vereins mit einer Rikscha zur Siegerehrung gefahren. "Es gab durchweg positive Resonanz für unsere Veranstaltung", sagte Dirk Hönig.



Ab 23.03. beginnt erstmalig der reguläre Unterricht an der Schule. Frau Tipolt nimmt ihre Arbeit wieder auf und unterrichtet als Klassenlehrerin die 4. Klasse in Deutsch und Sport.
Sie übernimmt den Sportunterricht in den Klassen 5 bis 6 und den Unterricht in der Politischen Bildung.


Achtung Eltern der Klasse 4, eine Info!!!


master-mint.de/fileadmin/downloads/pdfs/MM-Online-Foerderprogramm_Ausschreibung_2HJ2015-web.pdf



Brandschutztag in der 1.Klasse

Am Freitag hatte die 1. Klasse keinen gewöhnlichen Unterricht. Nicht Deutsch und Mathematik standen auf ihrem Plan, nein: Die Feuerwehrleute Franzi, Daniel und Steffi waren da und erklärten den Kindern, welche Art von Feuer es gibt, was alles brennen kann, wie man ein Streichholz anzündet und wie man es richtig ausmacht.

Jeder, der wollte, konnte auch selbst ein Streichholz benutzen und dann eine Kerze zum Leuchten bringen. Die Flamme wurde anschließend beobachtet. Alle haben erkannt, dass Feuer verschiedene Farben hat. Die Kinder lernten außerdem, dass man eine Kerze nicht auspustet, sondern mit einem Kerzenlöscher erstickt.

So richtig spannend wurde es, als Daniel fragte: „Was muss denn ein Feuerwehrmann alles anziehen?“. Er stellte die Sachen nicht nur vor, Elias - der Stärkste unserer Klasse, durfte sie sogar anziehen. In der Kleidung sah er wie ein richtiger Feuerwehrmann aus.

Außerdem wurde das Absetzen eines Notrufs geübt:

  • Wo ist etwas geschehen?
  • Was ist geschehen?
  • Wie viele Personen sind betroffen?
  • Welche Art der Erkrankung/Verletzung liegt vor?
  • Warten auf Rückfragen!

Nun konnten einige Kinder das Absetzen eines Notrufs üben. Jeder wurde ermutigt, auch im Notfall die 112 zu rufen, denn so konnten schon viele Leben gerettet werden.

Alle Teilnehmer erhielten zum Schluss eine Urkunde, Aufkleber und ein Lese- und Malbuch. Dieses wird für den weiteren Unterricht in der letzten Schulwoche genutzt, um das Erlernte zu festigen.

Wir bedanken uns beim Bürgermeister, Herrn Gefreiter für seine Unterstützung und bei Daniel, Steffi und Franzi für den tollen Unterricht.

Klasse 1 der Grundschule Schönwalde 





29. November 2014, 02:51 Uhr
Lausitzer Rundschau

Singen in der Adventszeit
Professionelle Minimusiker waren in dieser Woche etwa 150 Kinder der Grundschule Schönwalde. Bei einem Projekttag nahmen sie eine CD mit selbst gesungenen Weihnachtsliedern und Gedichten auf. Wie Schulleiterin Margrit Steinbach mitteilt, soll die CD bei einem Weihnachtskonzert in der Turnhalle am 18. Dezember vorgestellt werden. Mit dem Verkauf der Scheiben wird die Aktion finanziert. Hinter dem Projekt "Minimusiker" verbergen sich zwei Musikpädagogen, die ihre Technik und Dienstleistung in Schulen und Kitas anbieten. Singen steht in der Grundschule ohnehin hoch im Kurs. Ab Montagmorgen trifft sich die Schule täglich bis zu Weihnachten zum gemeinsamen Singen auf dem Schulhof.

 

"