Zeitungsberichte

Nochmals in der Nowy Casnik vom 06.07.2016:
www.homepage-baukasten-dateien.de/grundschule-schoenwalde/Nowy%20Casnik%2006.07.16.pdf


In der Nowy Casnik vom 29.06.16

www.homepage-baukasten-dateien.de/grundschule-schoenwalde/Nowy%20Casnik%2029.06.2016.pdf

In der Lausitzer Rundschau 27.06.2016vom
www.homepage-baukasten-dateien.de/grundschule-schoenwalde/2016_06_27%20Sch%C3%B6nwalde%20Presse%20LR%20Lutki.pdf

www.homepage-baukasten-dateien.de/grundschule-schoenwalde/AUD-20160627-WA0000%20(online-audio-converter.com).mp3


Dana Tschöpel (Mitte) bringt den Kindern die Wachstechnik näher. Grundschüler in Schönwalde haben sich zwei Tage lang auch mit Osterbräuchen beschäftigt. Foto: A. Staindl

Grundschüler reisen ins Lutkiland

Kinder arbeiten in Schönwalde an einem Musical / Projekttage zu sorbisch/wendischen Traditionen

Schönwalde In der Grundschule in Schönwalde (Unterspreewald) wird fleißig an einem Musical gearbeitet.
"Karas Reise ins Lutkiland" heißt es. Während zweier Projekttage in dieser Woche haben sich die Kinder weiter auf das Musical vorbereitet. Und sie lernten sorbisch/wendische Traditionen und Osterbräuche kennen.


Das Kindermusical "Karas Reise ins Lutkiland" erzählt die Geschichte von Karas Abenteuern mit den Sagenfiguren "Lutki". Mädchen und Jungen der Grundschule in Schönwalde sind die Akteure. Sie begeben sich auf die Spuren der Sorben und Wenden.

"Es ist das erste Mal, dass wir ein Musical aufführen", erzählt Susann Hermann. "Viert-und Fünftklässler unserer Schule machen mit." Die Lehrerin fördert und unterstützt das Projekt, bringt ihre Erfahrungen als Leiterin des Spreewaldfrauenchors in Lübben ein.

Seit Schuljahresbeginn wird geprobt. Es gibt einen Chor, Tänzer und Schauspieler. Jede Rolle ist doppelt besetzt. Damit auch niemand umsonst übt, sind zwei Aufführungen geplant. Doch noch wird fleißig geübt, müssen Texte, Lieder und Tänze gelernt, Kostüme angefertigt werden. Die beiden Projekttage in dieser Woche wurden intensiv genutzt.

Kulturakademie mit im Boot

"Wir wollen das Musical auf hohem Niveau gestalten", sagt die Schulleiterin Margrit Steinbach. Die Kulturakademie Niederlausitz in Cottbus kooperiert mit der kleinen Grundschule im Unterspreewald. "Sie ermöglicht uns externe Fachkräfte, die mit den Kindern üben", erklärt Margrit Steinbach.

Die Teilnehmer proben im Rahmen des Unterrichts. Die Kinder lernen im Deutschunterricht beispielsweise Texte auswendig und diese aufzusagen. Andere üben in der Arbeitsgemeinschaft Tanz. "Alle Mädchen und Jungen machen freiwillig beim Projekt mit", erzählt Susann Hermann. "Wir holen aber auch unsere anderen Schülerinnen und Schüler ins Boot. Jedes Mädchen und jeder Junge unserer Schule wird am Kindermusical beteiligt sein – entweder aktiv als Mitwirkende oder hinter der Bühne."

Bräuche und Sagen im Spreewald

Während der beiden Projekttage in dieser Woche wurden die Kinder auch mit Osterbräuchen und Traditionen im Spreewald vertraut gemacht. Gunda Heyder und Kathrin Schwella haben ihnen etwa den Drachen näher gebracht. Die beiden Mitarbeiterinnen des Witaj-Sprachzentrums in Cottbus bastelten mit den Mädchen und Jungen. Lavinia schneidet Buchstaben aus. Mit den Buchstaben anderer Kinder entsteht später ein Wort rund um die Spreewälder Sagengeister, zu denen auch der Hausdrachen gehört. Lavinia führt die Schere sehr sicher. Das Mädchen hat sogar noch Zeit zu erzählen, was sie schon über die Lutkis gelernt hat: "Sie meinen alles andersherum als sie es sagen."

Die Expertinnen des Sprachzentrums hatten das und vieles andere über Traditionen und Bräuche verraten. "Einiges wussten die Kinder schon", sagt Gunda Heyder. "Sie sind sehr interessiert und aufmerksam."

Dana Tschöpel bestätigt das. Die Diplom-Sozialarbeiterin von der "insel" in Lübben hat die Grundschüler mit der sorbischen Tradition des Eierbemalens vertraut gemacht. "Ich male meinen Namen auf das Ei", kündigt Max an. "Er ist schön kurz, passt gut rauf." Heinrich überlegt noch. Der Junge würde am liebsten das ganze Ei in das flüssige Bienenwachs tauchen. Aliena dagegen hat sich ein schönes Motiv ausgedacht.

Dana Tschöpel gibt den Kindern Tipps. In Grundschulen in Lübben ist sie regelmäßig, um den Nachwuchs mit der Wachstechnik vertraut zu machen; in der Schönwalder Schule war sie jetzt zum ersten Mal. Die Ergebnisse des Projekttags sollen später im Schulgebäude ausgestellt werden. Das Kindermusical wird am 24. Juni in der Grundschule in Schönwalde aufgeführt.

Zum Thema:
Die Grundschule in Schönwalde beschäftigt sich jeweils zwei Jahre lang mit einem Thema. "Meine Heimat hat eine wechselvolle Geschichte", heißt das aktuelle Thema. Die Kinder verfolgen dabei symbolisch die Spuren der Sorben und Wenden. Das Kindermusical ist der Höhepunkt.

Andreas Staindl / asd

Bericht des Witaj-Sprachzentrums Cottbus auf der Facebook-Seite:
 www.homepage-baukasten-dateien.de/grundschule-schoenwalde/Sobu%C5%BA%C4%9B%C5%82a%C5%9Berce%20R%C4%9Bcnego%20centruma%20stej...pdf


Zitat:Sobuzelaserce Recnego centruma stej... - Domowina Recny centrum Witaj Chósebuz | Facebook

Bericht in der Sorbenzeitung:
www.homepage-baukasten-dateien.de/grundschule-schoenwalde/3.pdf


Bericht im Wochenkurier:
www.homepage-baukasten-dateien.de/grundschule-schoenwalde/2016_04_15%20WK%20Lutkiland.pdf


Lausitzer Rundschau
www.homepage-baukasten.de/files.php#
www.homepage-baukasten-dateien.de/grundschule-schoenwalde/20160704073331.pdf
"